fellows 2021Go To
Daniel Tish

Daniel Tish

Der US-amerikanische Designer Daniel Tish, geboren 1989 in Chicago, Illinois, lotet als Designer und Researcher das Potenzial von Robotik und Biomaterialien für die gebaute Umgebung aus. Seine Arbeit ist an der Schnittstelle zwischen digitalen Herstellungsverfahren, Berechnungen, Materialwissenschaft und Nachhaltigkeit angesiedelt und widmet sich neuen Möglichkeiten des Designs mit einem Fokus auf besonderen Materialien. Aktuell arbeitet Tish an der Graduate School of Design der Harvard University an seiner Doktorarbeit. Er hat sein Architekturstudium an der University of Michigan 2015 mit Auszeichnung und zuvor 2011 einen Bachelor in Architektur mit einem selbstgewählten Schwerpunkt auf Sustainable Design an der Washington University in St. Louis abgeschlossen. 

„Der Fokus auf Regeneration und syntropische Materialien hatte einen gewaltigen Einfluss auf mich. Ich beschäftige mich schon seit einer Weile mit der Rolle von Biomaterialien für die Architektur und das Bauwesen, aber unsere Mentor:innen erklärten uns, dass wir über Biomaterialien hinausgehen müssen und uns letztlich mit den Systemen beschäftigen müssen, mit denen sie in Austausch stehen. Wir müssen nicht nur den Schaden, den wir anrichten, verringern, sondern auch Vorschläge zur Wiederherstellung oder Heilung machen. Ich bin bislang diesen nächsten, tieferen Schritt nie gegangen; und eine solche Ausrichtung ist etwas, das ich mit Sicherheit mit in meine Recherchen und meine Praxis übernehme.“

Gemeinsam mit Materialwissenschaftler*innen erforscht und entwickelt Tish im Rahmen seiner Dissertation Robotiktechniken, um eine neue Form von carbonnegativen Biokomposita herstellen zu können. Er ist zudem Research Associate bei Autodesk, wo er neue Technologien für Konstruktionsroboter entwickelt. Tishs publizierte im Rahmen der letzten ACADIA-, Fabricate-, Rob/Arch- und IASS-Konferenzen sowie im Buch Towards a Robotic Achitecture und den Zeitschriften Construction Robotics und TAD

Daniel Tish